Figurine12
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Algebra mit Spaß lernen

Bienen, Biber und Binome 5
Extremwerte quadratischer Terme I
(nur mit schneller Verbindung sinnvoll)
 
 

Ich hoffe, du hast dich von den Strapazen der letzten Tage etwas erholt. Aber dafür bist du jetzt auch gut trainiert. Grüß dich Gott und ich freue mich, dass du wissen willst, wozu die Binomischen Formeln gut sind. Sie sind Werkzeuge, und mit Werkzeugen kannst du verschiedene Dinge anstellen. Mit diesen Werkzeugen wirst du z.B. Extremwerte quadratischer Terme bestimmen, und das ist nur eine Anwendung.

Ja, ich weiß, dass du das jetzt nicht verstanden hast. Ich erklär' dir's ja schon. Oder soll ich alles auf einmal auf die Webseite kotzen? 'tschuldigung!

Also was ist ein quadratischer Term?

Terme heißen quadratische Terme, wenn die höchste Potenz der Variablen die Zahl 2 ist.

 
     
 

Alle unsere Binome, die wir bisher kennengelernt haben, sind quadratische Terme. Doch es gibt auch quadratische Terme, die sind keine Binome z.B.:

x² + 3; -x² + 6x +40; (10 - x) (4 + x); - (x - 3)² + 49 usw.

 
     
 

Ach so, ja, was ist wenn im Term kein x² vorkommt z.B wie in 2x +3? Dann ist es eben kein quadratischer Term. So ein Term hat hier nichts zu suchen. Ab marsch, marsch in die 9.Klasse.

Du hast jetzt eine Vorstellung, was quadratische Terme sind? Der Name der Variablen kann natürlich jeder Buchstabe sein. Auch m² - 2m +1 ist ein quadratischer Term.

Alle quadratischen Terme sind absolute Extremisten.

 
 

 

 
 

Nein, ins Gefängnis gehören sie nicht. Warum auch? Nur weil sie einen Extremwert besitzen?

So eine Variable in einem Term kannst du ja mit den verschiedensten Zahlen belegen und die Termwerte ausrechnen. Das Merkwürdige ist, dass so ein quadratischer Term entweder einen kleinsten Termwert (= Minimum) oder einen größten Termwert (= Maximum) besitzt. Diese Werte bezeichnet man als Extremwerte. Ist doch auch ziemlich krass, oderrrr?

Unten im Arbeitsblatt kann ich es dir besser verklickern. Du kannst meine Plaudereien im Rand einblenden, in dem du auf 1, 2, 3 usw. klickst.

 
 

 

 
 
1
2
3
4
           
 
 

 

 
 
Sorry, the GeoGebra Applet could not be started. Please make sure that Java 1.4.2 (or later) is installed and active in your browser (Click here to install Java now)
 

 

 
 
 
  Was du unten mit dem Arbeitsblatt anstellen sollst, lese bitte im rechten Rand nach.  
 

 

 
 
Sorry, the GeoGebra Applet could not be started. Please make sure that Java 1.4.2 (or later) is installed and active in your browser (Click here to install Java now)
 
 
Regel einblenden hier...
 
     
   
     
 

Ich weiß, diese Regel ist ziemlich abstrakt. Aber watt mutt, datt mutt! Ich gebe dir noch 4 Beispiele und dann folgen Aufgaben.

T(x) = -2 (x - 1)² + 4 => Tmax = 4 für x = 1

T(x) = (x +3)² - 7 => Tmin = - 7 für x = - 3

T(x) = -2x² + 4 = -2 (x+0)² + 4 => Tmax = 4 für x = 0

T(x) = - (x - 5)² = - (x - 5)² + 0 => Tmax = 0 für x = 5

Die Beispiele gut studieren und dann "Auf gehts!".

 
     
 

Aufgabe 2:

Bestimme die Extremwerte der folgenden Terme. Gib die zugehörige Belegung von x an. Mit Klick auf die Aufgabe blendest du die Lösung ein. Also Vorsicht mit Klicken! Nur wer das Schnitzel selber ißt, wird satt!

 
     
 
a) T(x) = -3 (x - 7)² + 3  
     
b) T(x) = 8 - 5 (x +7)²  
     
c) T(x) = - 0,1 (x + 1,1)² - 0,1  
     
d) T(x) = 0,3 x² + 43  
     
e) T(x) = 7 (x + 7)² - 9  
     
f) T(x) = x² + 2  
     
g) T(x) = 9 - 2x²  
     
h) T(x) = 1 - 11 (x - 3)²  
     
i) T(x) = 4 (x - 6)²  
     
k) T(x) = 1,5 (2,5 + x)² - 1  
     
l) T(x) = - 1 - 2,5 (x -1,8)²  
     
 
     
 
Zurück zu Seite 4 geht es hier...
 
     
 
Diese Seite wurde zuletzt am Dienstag 15 September, 2009 19:36 geändert.
© 2002 Wolfgang Appell

Free counter and web stats
 
 
 
Bitte! Ich möchte auch mitmachen!
 
 

Aufgabe 1:

Links hast du 4 quadratische Terme bei denen du versuchen sollst den Extremwert, also Tmax oder Tmin, und den zugehörigen x-Wert aus dem Term herauszulesen. Du brauchst Papier und Bleistift!

Danach überprüfst du deine Ergebnisse mit dem Schieberegler.

Formuliere eine Regel für das Herauslesen der Extremwerte und der zugehörigen x-Werte. Und ich meine, du sollst es schriftlich formulieren. Nur so lernst du wirklich.

Welche Rolle spielt der Faktor vor der Klammer?

Unter dem Arbeitsblatt kannst du die Regel einblenden.

Doch nur wer das Schnitzel selber ißt, wird satt! Also erst selber formulieren!

 

Aufgabe 3:

Finde einen passenden Term. Wähle als Zahlenwert vor dem Quadrat entweder - 2 oder 2.

Mit Klick auf die Aufgabe blendest du die Lösung ein.

a) Tmin = 12 für x = 15

 
 
b) Tmax = 1 für x = -15
 
 
c) Tmax = 1 für x = 0
 
 
d) Tmax = 0 für x = -12
 
 
e) Tmin = - 2 für x = 0,5
 
 

Aufgabe 4:

Bringe den Term auf die Form a(x-m)²+n und bestimme dann den Extremwert. Mit Klick auf die Aufgabe blendest du die Lösung ein.

a) T(x) = -(x²-12x+36) +2

 
 
 
b) T(x) = 3 (x²+4x+4) - 5
 
 
 
c) T(x) = 0,5 (x²-2x+1) + 3